"Der Junge muss an die frische Luft"...


Das Kurtheater Hennef

Die „Macher“ des Seniorenkinos

Die Besucher hatten Spaß

... und an der mussten einige Interessierte, die sich diesen Film ansehen wollten, auch bleiben. Der Andrang, noch stärker als beim ersten Film über Papst Franziskus im Rahmen des neu geschaffenen Seniorenkinos, war bei der Verfilmug der Biografie von Hape Kerkeling so stark, dass nicht mehr alle in den Saal des Kurtheaters passten. Alle 195 Plätze waren bereits nach wenigen Minuten restlos ausverkauft. "Mit so einem Erfolg haben wir nicht gerechnet" sagte Frau Stratmann vom Kurtheater.

Auf die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, bei so starkem Interesse die Filme an zwei Tagen oder 2 mal hintereinander anzubieten,  erklärte Frau Stratmann, dass diesbezüglich bereits Überlegungen angestellt wurden. Frau Piehlke von der Stabstelle Iklusi/Älterwerde der Stadt Hennef ergänzte, dass man sich noch in der Einführungsphase befinde und die Entwicklung noch abwarten solle.

Die Besucher - und das waren nicht nur Senioren - sind von der Idee und dem Angebot sehr begeistert. Manche von ihnen könnten es sich auch vorstellen, diese  Filmnachmittage öfter als viermal pro Jahr anzubieten. Doch darunter würde die Attraktivität und eventuell auch das Interesse leiden, so die Organisatoren.

Festzustellen gilt, dass mit Schaffung des Seniorenkinos die Palette an attraktiven Angeboten für Senior*inen in Hennef sehr gut erweitert worden ist und sich großer Beliebtheit erfreut.

JoKo (Text und Bilder)

 

 

 






Kontakt

Seniorenmagazin

Ansprechpartner Klaus Stöppler
k-stoeppler(at)t-online.de

 

Stabsstelle Inklusion/Älterwerden der Stadt Hennef

Ansprechpartnerin Seniorenportal

Lena Piehlke

Tel. 0 22 42 / 888 560
Fax 0 22 42 / 888 7563
lena.piehlke(at)hennef.de

Generationenhaus
Humperdinckstr. 24-26, 53773 Hennef

Zimmer 1.18

Bitte achten Sie bei der Übertragung der E-Mail-Adresse auf die Änderung von [at] in @