Bürgerstiftung Altenhilfe fährt Hennefer Senioren, die keine andere Unterstützung haben, kostenlos ins Impfzentrum

Hennef, Januar 2021. Bereits im Frühjahr 2020 hatte der Vorstand der Bürgerstiftung Altenhilfe Stadt Hennef schnell gehandelt und einen kotaktlosen Einkaufsservice für Seniorinnen und Senioren in Hennef auf die Beine gestellt.

„Aus den vielen Gesprächen mit Seniorinnen und Senioren wusste ich, dass wir auch jetzt wieder handeln müssen“, so Thomas Wallau, Vorsitzender der Bürgerstiftung Altenhilfe. „Das Thema Impfung im Impfzentrum ist für ältere Menschen, die zu Hause leben, eine große Herausforderung. Da wollen wir, wie im Frühjahr 2020, auch jetzt wieder von Beginn an helfen, wo unsere Hilfe erforderlich ist.“ Gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden, Hans Georg Schoneberg, und der Projektkoordinatorin, Stefanie Ott, wurde das Projekt der Presse vorgestellt.

Anlaufstelle ist, wie bei der Einkaufsunterstützung, ab dem 25. Januar 2021 das Seniorenbüro Hennef im Generationenhaus. Montags bis freitags von 10 – 12 Uhr sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Telefonnummer 02242/888-567 zu erreichen. Betroffene können sich dort mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer anmelden. Voraussetzung ist, dass sie eine Aufforderung zur Vereinbarung eines Impftermins von der Behörde vorliegen haben.

Die Altenhilfe schnürt ein Rundum-Angebot, sodass auch die Buchung des Impftermins von den Mitarbeitern übernommen wird. Später werden die Seniorinnen und Senioren zum vereinbarten Termin zu Hause abgeholt und nach Sankt Augustin in das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises gebracht.

Im Bus können bis zu drei Fahrgäste mitgenommen werden. Nach jeder Fahrt wird der Bus desinfiziert. Außerdem müssen während der Fahrt FFP2-Masken getragen werden, die, falls nicht zu Hand, von der Altenhilfe zur Verfügung gestellt werden. Der gesamte Service ist für Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren, die alleine zu Hause leben, kostenlos.