Weitere Beratungs- und Hilfsangebote

Lotsenpunkt

Der Lotsenpunkt Hennef ist eine Anlaufstelle für Menschen in sozialen Notlagen. Er vermittelt in bestehende Hilfemöglichkeiten, unterstützt z.B. bei Behördenangelegenheiten und Antragsstelllungen, ist Ansprechpartner für Sorgen aller Art.

Sprechstunden: Di 11-12 Uhr und Do 18-19 Uhr
Kontakt: 0175 2473708 oder info(at)lotsenpunkt-hennef.de
Internet: www.lotsenpunkt-hennef.de

Amt für soziale Angelegenheiten der Stadt Hennef

Für die Beratung und Antragstellung rund um die Themen soziale Hilfen, soziale Beratung, Wohnungsvermittlung und Hilfe zur Pflege ist das Amt für soziale Angelegenheiten zuständig.

Kontakt: 02242  888 133 oder Torsten.Lorenz(at)hennef.de
Sprechzeiten:
Mo 8.00-12:00 Uhr
Do 08.00-12.00 und 14.00-17.30 Uhr
Fr 08.00-12.00 Uhr

Betreuungsbehörde des Rhein Sieg-Kreises

Situationen, in denen man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst klären kann, treten in der Regel plötzlich und unerwartet auf. Daher ist es ratsam, dies bereits jetzt in schriftlichen Regelungen mit Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen festzuhalten. Eine Beratung dazu sowie die Beglaubigung von Unterschriften bietet die Betreuungsbehörde des Rhein-Sieg-Kreis an.

Die Informationsmappe mit den entsprechenden Formularen können Sie bei der Leitstelle Älterwerden der Stadt Hennef erhalten oder im Internet bei der Betreuungsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises herunterladen.

AWO - Hennefer Tafel

Die Tafel verteilt gut erhaltene Lebensmittel die in Geschäften nicht mehr verkauft werden dürfen an Bedürftige. Hierzu benötigen Sie einen Bedürftigkeitsnachweis, den Sie beim Amt für soziale Angelegenheiten beantragen können. Ansprechpartner ist Hr. Lorenz Tel. 888-133. Mit dem Bedürftigkeitsnachweis erhalten Sie direkt an der Tafel den sogenannten "Tafelausweis", mit dem Sie berechtigt sind, Lebensmittel abzuholen.

Adresse: Beethovenstraße 33, 53773 Hennef
Kontakt: 02242 9333613 oder info(at)hennefer-tafel.de
Lebensmittelausgabe: Di und Fr von 14:30 bis 16 Uhr

Rentenberatung

Gemäß § 15 Abs. 1 Satz 1 SGB I erteilen die Kommunen in allen sozialen Angelegenheiten nach dem Sozialgesetzbuch Auskunft. Nach § 16 Abs. 1 Satz 1 SGB I sind die Gemeinden verpflichtet, Anträge auf Sozialleistungen jeglicher Art entgegenzunehmen. Dabei handelt es sich z. B. um die gesetzliche Kranken-, Pflege-, Renten-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung.

Rentenanträge (Altersrenten, Erwerbsminderungsrenten, Hinterbliebenen- und Waisenrenten, etc.), sowie Anträge zur Kontenklärung und Feststellung des Versicherungsverlaufs können bei der Rentenstelle der Stadt Hennef abgegeben werden. Diese werden an den zuständigen Rententräger zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Gleichzeitig bietet die Stadt Hennef dem Antragsteller an, beim Ausfüllen von Formulare und Erklärungen zu unterstützen.

Eine Rentenberatung findet aus haftungsrechtlichen Gründen nicht statt.

Ansprechpartner im Amt für soziale Angelegenheiten:

Torsten Lorenz, Telefon: 02242 888 133, Fax: 00242/888 880-133, Email: torsten.lorenz@hennef.de, 

Julia Gerhards-Funke, Tel. 02242 888 126, Email: julia.gerhards@hennef.de

Für eine Rentenberatung und verbindliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Rententräger:

  • Deutsche Rentenversicherung Bund, 10704 Berlin
  • Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Rabinstraße 6, 53111 Bonn
  • Bundesknappschaft, Pieperstraße 14 – 28, 44781 Bochum
     

Der ehrenamtliche Versichertenberater für das Gebiet der Stadt Hennef ist Herr Gerheim,
Telefon: 02242 1272
Sprechstunde: Jeden dritten Donnerstag im Monat von 9 - 11 Uhr findet die kostenfreie Beratung im Generationenhaus der Stadt Hennef, Humperdinckstraße 24-26, Zimmer 1.20, statt.

Im Bürgerzentrum des Rathauses erhalten Sie kostenlos die notwendigen Übereinstimmungsvermerke auf Unterlagen und Dokumenten, die Sie als Nachweis dem Versicherungsträger vorlegen müssen.

Bringen Sie bitte hierzu das Originaldokument und dessen Kopie mit.

 

Weitere Informationen findenSie unter Servicezentrum der Deutschen Rentenversicherung in Bonn 

 

Schuldnerberatung

Der SKM bietet eine kostenlose Schuldnerberatung durch qualifizierte Fachkräfte an.

Adresse: Wilhelmstraße 74, 53721 Siegburg
Kontakt: 02241 177816 oder schuldnerberatung(at)skm-rhein-sieg.de
Internet:www.skm-rhein-sieg.de

TelefonSeelsorge®

Die TelefonSeelsorge® steht Menschen in schwierigen Situationen immer mit einem offenen Ohr zur Seite. Ehrenamtliche Mitabeiter*innen sind unter den Rufnummern rund um die Uhr erreichbar. Das Angebot ist anonym und kostenlos.

Telefon: 0800  111 0111 oder 0800  111 0222

Daneben gibt es weitere Angebote vor Ort und über das Internet. Informieren Sie sich am besten direkt unter www.telefonseelsorge.de

Selbsthilfegruppen: Experten in eigener Sache

Menschen mit einem gemeinsamen Problem oder einer gemeinsamen Erkrankung haben die Möglichkeit, sich in Selbsthilfegruppen zusammen zu schließen. Sich gegenseitig verstehen, helfen und stärken steht hier im Vordergrund.

Neben der Gruppenarbeit und dem Informations- und Erfahrungsaustausch geht es auch um Gruppengemeinschaft und Geselligkeit, um Wissenserwerb und gemeinsames Lernen sowie um Kooperation mit Versorgungseinrichtungen und um Öffentlichkeitsarbeit verbunden mit Interessenvertretung.

Betroffene finden über das Gesundheitsportal des Rhein-Sieg-Kreises und über das Selbsthilfenetz weitere Informationen und Kontakte zu bestehenden Gruppen.